News Spielberichte1. Mannschaft2. Mannschaft3. MannschaftDamenJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
16. Spieltag - SV Feudingen II
31.03.2008
 SV Feudingen II - FC Benfe II     4 : 0 (1 :0)

Nachdem noch am Samstag spekuliert werden musste, ob das Spiel im Tannenwaldstadion überhaupt stattfinden kann, fand man am gestrigen Sonntag nahezu ideale Bedingungen vor. Der Himmel war blau, der Platz war bis auf einige wenige Stellen schneefrei und in ordentlichem Zustand und nur vereinzelt matschig. Alles in allem also kein Feudinger Fussballwetter ;-)

Zu Gast war die Reserve des FC Benfe, die nach schlechter Hinrunde mit 2 Siegen in die Rückrunde gestartet war. Davon war in der ersten Viertelstunden jedoch wenig zu spüren, da wir druckvoll nach vorne spielten und uns bereits in den ersten Minuten gute Torchancen erarbeiteten. Schon früh kam dadurch bei den Gästen Unruhe in der Mannschaft auf, die sich nach dem Feudinger Führungstreffer durch Jens Mengel noch erheblich verstärkte. Man machte sich gegenseitig an, der Schiedsrichter war sowieso alles in Schuld und Feudinger Beine dienten als Schuhabtreter. Leider gelang es uns nicht, in dieser Phase ruhig und konzentriert weiter zu spielen und das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Stattdessen bauten wir die Benfer mit Unkonzentriertheiten wieder auf und ließen sie zu 3 guten Konterchancen kommen. Matthias Jana im Tor ließ jedoch nichts anbrennen und erwies sich erneut als sicherer Rückhalt.

Zur Halbzeit gab es dann von Aushilfscoach Ecky Kuly die passenden Worte gesagt – ruhiger und vor allem „Fussball“ spielen sollten wir in Abschnitt 2. Dies klappte dann auch nach wenigen Minuten, als Kevin Völkel nach einer Ecke zum 2:0 traf.
Im Grunde war das Spiel danach entschieden, da der FC nur noch auf Schadensbegrenzung bedacht war und auch wir die Sache ruhiger angehen ließen. Die Treffer 3 und 4 erzielten Patrick Hassler per Elfmeter und erneut Jens Mengel, während weitere gute Torgelegenheiten mal wieder ungenutzt blieben – höher als 4:0 können wir einfach nicht gewinnen. Aber das reicht ja auch für 3 Punkte. Zum Ende des Spiels kam Benfe dann noch einmal besser auf, als sie ihr Spielsystem auf „jeder rennt nach vorne“ umstellten und unbedingt noch einen Treffer erzielen wollten.

Fazit: Ein verdientes 4:0 gegen ein Gegner, der sich als schlechter Verlierer zeigte. Was da an Kommentaren gegenüber dem Schiedsrichter und Feudinger Spielern kam, war phasenweise unwürdig. Noch schlimmer, wenn das ganze von Spielern kommt, die selbst Schiedsrichter sind.

Aufstellung:
Matthias Jana – Kevin Völkel, Nils Reh, Hartmut Roth, Jan Saßmannshausen – Dustin Völkel, Sebastian Meister, Patrick Hassler, Michael Autschbach – Jens Mengel, Billy Rothenpieler

Eingewechselt: Stefan Schmidt, Oliver Dörr

Trainer: Eckhard Kuly
Trainer der Herzen: Dennis Roth

Bericht: Jan Saßmannshausen

15. Spieltag - SV Feudingen II
18.03.2008
 SV Feudingen II - TSV Aue     4 : 0 (0 :0)

SV Feudingen II - TSV Aue-Wingeshausen III Nach dem guten Rückrundenstart bei der Zweiten aus Aue kam nun deren dritte Mannschaft um unseren ehemaligen Kapitän Timo Bänfer in den Tannenwald. Nachdem es uns im Hinspiel gelungen war, den Auern zu ihrem einzigen Saisonsieg zu verhelfen, fiel es unserem Trainer Dennis Roth nicht schwer, uns für dieses Spiel zu motivieren. Ins Spiel schickte er dann die gleiche Mannschaft wie vor einer Woche, jedoch mit einer offensiveren Grundausrichtung. Das Spiel begann für uns jedoch irgendwie zu schnell, so dass Aue in den ersten Minuten Platz hatte und öfter in unserer Hälfte war, als uns lieb sein konnte. Es dauerte eine ganze Zeit, bis wir uns endlich gefangen hatten - und selbst danach zogen sich unnötige Abspielfehler, riskante Pässe und Unkonzentriertheiten durch unser Spiel, was ein geordnetes Aufbauspiel sehr schwer machte. Zur Halbzeit gab es dann auch eine verdiente Standpauke vom Coach, sowie das Comeback von Sven Sonneborn, der fortan die 6er-Position begleiten sollte. Dies erwies sich als glücklicher Schachzug, führte doch sein Pass zum erlösenden 1:0 durch Jens Mengel unmittelbar nach Wiederbeginn. Im Anschluss konnten wir nun endlich Fussball spielen und kamen durch einen indirekten Freistoss im 16er durch Patrick Hassler zum 2:0. Anschließedn erhöhten wir durch einen Elfmeter von Kapitän Ecki Kuly auf 3:0, ehe eine Ecke von Sven Sonneborn auf kuriose Weise ins Tor fiel und den Endstand von 4:0 herbeiführte. (ich glaube, an der Torreihenfolge stimmt etwas nicht. Kann mir da jemand weiterhelfen?) Die vielen vergebenen Torchancen seien an dieser Stelle nur kurz erwähnt - eine Auflistung würde zu lange dauern... Insgesamt aufgrund der guten 2. Halbzeit ein verdienter Sieg und nunmehr 10 Spiele in Folge ungeschlagen. Ostermontag kommt es nun zum Duell mit dem verlustpunktfreien Diedenshäuser - aber auch die müssen erstmal ein Tor gegen uns schießen ;-)

Aufstellung: Matthias Jana - Kevin Völkel, Nils Reh, Hartmut Roth, Jan Saßmannshausen - Tobias Kuhli, Sebastian Meister, Patrick Hassler, Michael Autschbach - Jens Mengel, Ecki Kuly

Eingewechselt: Dustin Völkel, Sven Sonneborn, Andre Eckhardt

19. Spieltag - SV Feudingen I
17.03.2008
 SV Feudingen - SV Dreis/Tiefenbach     6 : 0 (1 :0)

Feudinger Wetter, einen Gegner mit Dreis-Tiefenbach der normalerweise einen Kunstrasenplatz gewöhnt ist und endlich die Chance mit einem Heimsieg in der Tabelle zu klettern. Perfekte Vorzeichen also für uns und dementsprechend viel hatten wir uns vorgenommen. In den ersten 20 Minuten konnte man davon aber recht wenig merken. Es war ein ausgeglichenes Spiel indem auch die Gäste die Führung hätten erzielen können. Das es nicht so kam, verdankten wir Torsten Knoche, der einen Freistoss aus rund 20 Metern direkt verwandeln konnte. Nach dem erlösenden Tor wurde auch unser Spiel besser. Bis zur Halbzeit erspielten wir uns noch einige Möglichkeiten, eine höhere Führung wäre also im Bereich des Möglichen gewesen. Nach der Pause kam dann mit Marco Schiavone ein frischer Stürmer, mit dem Hintergrund die Bälle länger im Angriff zu halten und so ein Nachrücken des Mittelfelds zu ermöglichen. Diese Maßnahme fruchtete bereits nach wenigen Minuten als er das 2:0 erzielen konnte. Vorausgegangen war eine mustergültige Vorarbeit von Torsten Knoche und Thomas Pfeiffer. Danach öffneten die Siegerländer ihre komplette Defensive. Etwas unverständlich, da noch über eine halbe Stunde zu spielen war. Ergebnis dieser Maßnahme war, dass die Gäste zwar im Mittelfeld ein Übergewicht besaßen und immer wieder bis zu unserem Strafraum recht gefällig spielten, wir hingegen hatten bei nahezu jedem Angriff eine sehr gute Torchance. So dauerte es auch nicht lang bis Thomas Pfeiffer mit dem 3:0 für klare Verhältnisse sorgen konnte. Die Gäste ergaben sich nun etwas in ihr Schicksal, so dass wir noch drei weiter Tore erzielen konnten. Torschützen waren 2x Thomas Pfeiffer und Willi Folenweider.

Fazit: Der Sieg ist natürlich hochverdient, auch wenn er vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist. Dreis-Tiefenbach war über weite Strecken der Partie nicht so schwach, wie es das Ergebnis aussagt. Vielmehr merkte man ihnen Mitte der zweiten Halbzeit an, dass es für eine Mannschaft die auf Kunstrasen spielt schwer ist, die Motivation aufrecht zu erhalten wenn man mit 3 Toren hinten liegt und der Platz nicht gerade im besten Zustand ist. Für uns gibt es daher keinen Grund wegen des deutlichen Siegs in übertriebene Euphorie zu verfallen, lediglich eine gesunde Portion Selbstvertrauen sollten wir mitnehmen in das nächste Spiel gegen Birkelbach am Ostermontag.

Aufstellung: Jarno Schmidt, Jan Hofmann, Jens Althaus, Benni Pfeiffer (Andreas Schäfer), Willi Folenweider, Jörg Althaus, Markus Wied, Torsten Knoche, Thomas Pfeiffer, Sascha Schwarz (Pascal Hassler), Björn Reh (Marco Schiavone)

im Kader: Matthias Jana

Bericht: Jörg Althaus

18. Spieltag - SV Feudingen I
11.03.2008
 SV Germania Salchendorf II - SV Feudingen     4 : 1 (1 :0)

Nach dem Hinspiel, indem uns die Reserve aus Salchendorf beim 0:3 phasenweise an die Wand spielte, waren wir natürlich auf Revanche aus. Unser Tatendrang wurde aber schon in der 5. Minute etwas gestört, als der Gastgeber nach einer Standardsituation in Führung ging. Danach waren wir für kurze Zeit geschockt, doch spätestens nach einer Viertelstunde waren wir die bessere Mannschaft mit guten Tormöglichkeiten. Salchendorf war weiterhin nur nach Standardsituationen gefährlich, aus dem Spiel heraus besaßen sie keine Möglichkeit. Auch wenn wir massiv auf den Ausgleich drückten, sollte dieser einfach nicht fallen. In der Halbzeit zeigte sich unser Trainer zufrieden, lediglich die letzte Entschlossenheit vor dem Tor vermisste er. Wir glaubten an unsere Chance etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen und gingen dementsprechend motiviert in die zweite Hälfte, in der wir wieder das tonangebende Team waren. Doch wie so oft im Fußball, wenn man seine Chancen nicht nutzt, erzielten die Salchendorfer das nächste Tor wiederum nach einem Freistoss. Doch anders als in Durchgang 1 konnten wir recht schnell antworten als Benni Pfeiffer einen Abpraller über die Linie drückte. Da waren noch gut 10 Minuten zu spielen und wir riskierten nun alles um den Ausgleich doch noch zu erzielen. Leider sollte es nicht sein und die Gastgeber konnten in den letzten Minuten der Begegnung das Ergebnis nach 2 Kontern noch auf 4:1 in die Höhe schrauben.

Fazit: Nach so einer deutlichen Niederlage darf man natürlich nicht zufrieden sein. Und das sind wir auch nicht. Trotzdem kann man sagen, dass wir ordentlich gespielt haben, so komisch es sich auch anhören mag. Die Begegnung am Sonntag, war so ein typisches Spiel, dass man niemanden erklären kann, der es nicht selbst gesehen hat. Man fühlte sich an die Rede unseres Trainers auf der JHV erinnert, in der darauf hingewiesen wurde, dass die Mannschaft noch viel Lernen muss in Sachen Cleverness. Wir verlieren einfach noch zu oft die Spiele, die auf des Messers Schneide stehen, da wir einen Fehler mehr machen als der Gegner.

Aufstellung: Jarno Schmidt, Sammy Sonneborn, Philipp Schneider (→ Jens Althaus), Nils Althaus, Willi Folenweider (→ Benni Pfeiffer), Jörg Althaus, Markus Wied, Torsten Knoche, Thomas Pfeiffer, Sascha Schwarz, Björn Reh (→ Marco Schiavone)

Bericht: Jörg Althaus

14. Spieltag - SV Feudingen II
10.03.2008
 Aue-Wingeshausen II - SV Feudingen II     0 : 0 (0 :0)

Zum Rückrundenstart wartete gleich ein starker Gegner auf unsere Reservemannschaft. Auswärts musste man beim Tabellenführer TSV Aue-Wingeshausen II antreten, gegen die man auf heimischer Asche nach guter Leistung 0:3 verloren hatte. Ohne den Sturm der Hinrunde, Thomas Pfeiffer (erste Mannschaft) und Björn Mengel galt unsere Devise zunächst, die Defensive zu stärken und die Auer am Spielaufbau zu hindern. Dies gelang in der Anfangsphase auch sehr gut, Torchancen für Aue blieben Mangelware, während es nur bei Standards vor unserem Tor gefährlich wurde. So gingen sowohl 1 indirekter Freistoss aus dem Strafraum als auch ein gefährlicher Schuss nach einer Ecke knapp am von Matthias Jana gehüteten Tor vorbei. Auf der Gegenseite kamen wir zu einigen Torgelegenheiten durch Patrick Hassler und Tobias Kuhli, bei denen aber jeweils die entscheidenden Zentimeter fehlten. Dennoch gelang es uns, die Auer stärker unter Druck zu setzen, als wir es uns erhofft hatten. Jens Mengel konnte die gegnerische Defensive ein ums andere mal „nerven“, so dass wir das Spiel aus unserer eigenen Hälfte heraushalten konnten. Außer langen Bällen fiel den Gastgebern nicht viel ein – und diese waren meist Beute des Defensivblocks um Libero Kevin Völkel. Nach der Halbzeitpause kam der Tabellenführer zunächst besser ins Spiel, aber richtig gefährlich wurden sie glücklicherweise nicht. Die beste Gelegenheit auf unserer Seite ergab sich für Kevin Völkel, der nach einem Solomarsch aus der eigenen Hälfte im Strafraum zu Boden gezerrt wurde – der Pfiff des „kurios“ pfeifenden Mannes in Schwarz blieb jedoch aus. So endete das Spiel verdient mit einem Unentschieden, welches sicherlich zu den besten Leistungen gehörte, die unsere zweite Mannschaft in den letzten Jahren gezeigt hat.

Aufstellung: Matthias Jana – Nils Reh, Kevin Völkel, Hartmut Roth, Jan Saßmannshausen – Tobias Kuhli, Sebastian Meister, Eckhard Kuly, Patrick Hassler, Michael Autschbach – Jens Mengel

Eingewechselt: Oliver Dörr Im Kader: Stefan Schmidt Coach: Dennis Roth Bericht: Jan Saßmannshausen

17. Spieltag - SV Feudingen I
04.03.2008
 SV Feudingen - SF Edertal     1 : 0 (0 :0)

So mancher Spielbericht wurde mit diesem Satz begonnen, aber auch zum Spiel gegen Edertal passt er perfekt: Bei unserem windanfälligen Platz entscheidet oftmals die Seitenwahl welche Mannschaft die erste Halbzeit bestimmt. Da Edertal der erste Gewinner des Tages war, dominierten sie auch Durchgang 1. Zumindest optisch. Durch den starken Wind taten wir uns oftmals schwer die Bälle klar genug zu klären und Edertal hatte wenig Mühe sich in unserer Hälfte festzusetzen. Aus dieser optischen Überlegenheit machten sie allerdings zu wenig. Erst kurz vor der Halbzeit hatten wir 2 brenzlige Situationen zu überstehen, als erst ein durchaus möglicher Elfmeterpfiff ausblieb und kurze Zeit später Lukas Fröhlich freistehend verzog. In der Pause wurden wir dann nochmals von unserem Trainer darauf hingewiesen, die Bälle möglichst am Boden zu lassen, da Edertal über eine körperlich starke Mannschaft verfügt und vor allen Dingen den Vorteil des Rückenwindes zu nutzen. Nach verschlafenen 5 Minuten nahmen wir dann auch das Heft des Handelns in die Hand. Nach guten Chancen von Torsten Knoche und Sascha Schwarz war es dann Nils Althaus, der in der 65. Minute nach feiner Einzelleistung den Führungstreffer erzielen konnte. Als dann kurze Zeit später ein Edertaler Spieler wegen Tätlichkeit den roten Karton sah, sprach eigentlich alles für uns. Doch unerklärlicherweise kam danach wieder Hektik in unser Spiel, so dass wir selbst klarste Kontermöglichkeiten nicht konsequent ausspielten und so die Vorentscheidung verpassten. Also war zittern bis zum Schluß angesagt. Edertal drückte natürlich auf den Ausgleich, große Tormöglichkeiten sprangen jedoch nicht dabei heraus, so dass wir die 3 Punkte in Feudingen behalten konnten und damit der zweite Gewinner des Tages waren.

Fazit: Das Halbzeitergebnis von 0:0 war sicherlich etwas schmeichelhaft für uns. Trotzdem kann man von einem verdienten Sieg sprechen, da wir vor allem in der zweiten Halbzeit als Mannschaft überzeugt haben.

Aufstellung: Jarno Schmidt, Sammy Sonneborn, Philipp Schneider (→ Pascal Hassler), Nils Althaus, Willi Folenweider, Jörg Althaus, Markus Wied, Torsten Knoche, Thomas Pfeiffer (→ Marco Schiavone), Sascha Schwarz, Björn Reh (→ Benni Pfeiffer) im Kader: Matthias Jana

Bericht: Jörg Althaus

Freundschaftsspiel - SV Feudingen I
23.02.2008
 Red Sox Allenbach - SV Feudingen I     3 : 4 (0 :0)

0:1 (Jörg Althaus), 1:1, 2:1, 2:2 (Thomas Pfeiffer), 3:2, 3:3 (Torsten Knoche), 3:4 (Willi Folenweider)

Aufstellung: Jarno Schmidt (Matthias Jana), Sammy Sonneborn, Mathias Kuhli (Pascal Hassler), Nils Althaus, Benni Pfeiffer, Jörg Althaus, Markus Wied, Torsten Knoche, Thomas Pfeiffer, Willi Folenweider, Björn Reh (Marco Schiavone)

Freundschaftsspiel - SV Feudingen I
18.02.2008
 VFL Bad Berleburg - SV Feudingen I     1 : 6 (0 :0)

0:1 (Markus Wied), 1:1, 1:2 (Nils Althaus), 1:3 (Benni Pfeiffer), 1:4 (Torsten Knoche), 1:5 (Thomas Pfeiffer), 1:6 (Björn Reh)

Aufstellung: Matthias Jana, Sammy Sonneborn (Benni Pfeiffer), Mathias Kuhli (Viktor Frisorger), Nils Althaus, Willi Folenweider, Jörg Althaus, Markus Wied, Torsten Knoche, Thomas Pfeiffer, Sascha Schwarz, Björn Reh

Freundschaftsspiel - SV Feudingen I
10.02.2008
 Hilchenbach II - SV Feudingen I     4 : 2 (0 :0)

Am gestrigen Samstag eröffneten wir unseren Testspielreigen zur Vorbereitung auf die Rückrunde.
Bei herrlichem Wetter und sehr guten Platzverhältnissen auf dem nahezu neuen Kunstrasen in Dahlbruch hieß unser Gegner Hilchenbach II. Trotz des Ergebnisses kann man von einem guten Test sprechen, da wir einige Sachen ausprobieren konnten und vor allen Dingen in Philipp Schneider ein "echter" Neuzugang für die Rückrunde nach langer Verletzungspause sein Comeback in der zweiten Halbzeit feiern konnte. Es war ein Spiel, dass Gut und Gerne 6:6 hätte ausgehen können, da vor allem die Offensivreihen den Ton angaben.

Torfolge: 1:0; 2:0; 2:1 (Jörg Althaus, Foulelfmeter); 3:1; 3:2 (Willi Folenweider); 4:2.
Aufstellung: Jarno Schmidt, Sammy Sonneborn, Mathias Kuhli, Nils Althaus, Willi Folenweider, Jörg Althaus, Markus Wied (Philipp Schneider), Torsten Knoche (Benni Pfeiffer), Thomas Pfeiffer, Sascha Schwarz (Jens Mengel), Björn Reh

16. Spieltag - SV Feudingen I
13.12.2007
 SV Eckmannshausen - SV Feudingen     5 : 1 (2 :0)

Für das letzte Spiel des Jahres hatten wir uns natürlich einiges vorgenommen. Zum Einen, weil es sich mit einem Erfolgserlebnis besser in die Winterpause gehen lässt, zum Anderen, weil bei einem Sieg der Abstand auf die Abstiegsplätze 13 Punkte betragen hätte. Für Eckmannshausen besaß die Partie daher schon eine Art Endspielcharakter und dementsprechend kämpferisch erwarteten wir sie auch. Das dies die richtige Einschätzung war, zeigte sich von Beginn an. Die Gastgeber waren sehr aggressiv und setzen uns schon weit in unserer Hälfte unter Druck, ohne großartig gefährlich vor unser Tor zu kommen. Vielmehr erkämpften sie sich eine Vielzahl von Standardsituationen, von denen sie dann auch eine zur Führung nutzen konnten. Nach einem Eckball standen wir im Strafraum zu weit weg und der Eckmannshäuser Spielertrainer hatte wenig Mühe per Kopf zu vollenden. Nach dem Rückstand war es weiter ein offenes Spiel, indem auch wir den ein oder anderen gefährlichen Angriff vortragen konnten. Kurz vor der Halbzeit pennten wir dann das zweite Mal im Kollektiv. Ein eigentlich harmloser Befreiungsschlag wurde nicht konsequent genug geklärt und die daraus resultierende Torchance nutzen die Eckmannshäuser zur 2:0 Pausenführung. In der Halbzeit nahmen wir uns dann vor, noch einmal alles zu versuchen um wenigstens noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Am Anfang sah das auch noch ganz gut aus. Kurz nach Wiederbeginn bekamen wir einen Freistoss zugesprochen, der vorbei an Freund und Feind flog und sein Ende erst am Pfosten fand. Die riesen Möglichkeit zum Anschlusstreffer, die leider nicht genutzt werden konnte. Ganz bitter war zusätzlich, dass im Gegenzug die 3:0 Führung für die Gastgeber fiel. Wie im gesamten Spiel, war auch hier unsere Rückwärtsbewegung mangelhaft, so dass wir in eine 3 gegen 1 Situation gelangten und es damit den Siegerländern ganz einfach machten. Nach diesem Tor brachen bei uns alles Dämme. Zwar war es anders wie in Weisstal kein kollektives aufgeben, aber ab sofort klappte bei uns gar nichts mehr und bei Eckmannshausen alles. Noch zwei weitere Tore mussten wir schlucken und konnten nur noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, als Björn Reh sein 5 Saisontor zum 1:5 Ehrentreffer erzielen konnte.

Fazit: Der Sieg ist vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, aber völlig verdient. Konnten wir in der ersten Halbzeit noch einigermaßen dagegen halten, war die zweite Halbzeit sicherlich grausam. Es ist auch schwer zu sagen woran es liegt, dass wir immer dann versagen, wenn wir mal etwas für Ruhe sorgen können. Wie oben beschrieben hätte der Abstand 13 Punkte betragen können, so sind es nur 7 und damit stehen wir auch in der Rückrunde sofort unter Druck. Die Hinrundenbilanz fällt daher auch etwas negativer aus, als man es vor den letzten beiden Spielen erwarten konnte.

Aufstellung: Jarno Schmidt, Jens Althaus, Andreas Schäfer (→ Billi Rothenpieler), Benni Pfeiffer (→ Nils Althaus), Willi Folenweider, Jörg Althaus, Markus Wied, Torsten Knoche (→ Sammy Sonneborn), Björn Reh, Sascha Schwarz, Marco Schiavone

Im Kader: Thomas Pfeiffer

Zum Abschluß wünsche ich allen Zuschauern und Gönnern im Namen der ersten Mannschaft ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2008, verbunden mit der Hoffnung, dass ihr uns auch in der Rückrunde weiter so gut unterstützt.

Bericht: Jörg Althaus

Seiten
1 2 3 4 5 6 7