News SpielberichteJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
9. Spieltag - SV Feudingen I
05.10.2009
 FC Dautenbach I - SV Feudingen I     6 : 1 (4 :1)

Nach dem wirklich guten Spiel gegen Allenbach letzte Woche hieß die Aufgabe vor dem Gastspiel gegen Dautenbach, Konstanz zu zeigen und mit einem Punktgewinn den eingeschlagenen Weg fortzuführen.

Doch bereits nach wenigen Minuten erhielt dieses Vorhaben einen ersten Dämpfer. Nach einem Missverständnis in unserer Abwehr, frei nach dem Motto: "Nimm du ihn, ich hab ihn sicher", konnte ein völlig harmloser Ball von einem Dautenbacher Akteur zum 1:0 ins Tor verlängert werden. Ein denkbar schlechter Start also, von dem wir uns aber schnell erholt zeigten. Bereits 5 Minuten später lief Kamil Jaros nach einem gewonnenen Zweikampf allein auf das Dautenbacher Tor zu und konnte vom möglichen Torerfolg nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zum 1:1 Ausgleich. Leider verhalf uns dieser Treffer nicht zur nötigen Sicherheit in unserem Spiel und so sollte der abermalige Rückstand nicht lang auf sich warten lassen. Die Entstehung hatte dabei wieder mehr oder weniger Eigentorcharakter, da wir einen eigenen Ball leichtfertig dem Gegner überließen und ihm damit das Tore schießen einfach machten. Ähnlich wie beim ersten Rückstand hätten wir auch hier direkt antworten können. Doch leider scheiterte Sascha Schwarz erst an einem Dautenbacher Abwehrbein und kurze Zeit später freistehend am Keeper. Hätte, Wäre, Wenn und Aber ist müßig zu diskutieren, doch diese ausgelassene Möglichkeit zeigte Wirkung bei unserer Mannschaft. Als dann kurze Zeit später noch ein berechtigter Foulelfmeter gegen uns ausgesprochen wurde und die Gastgeber auf 3:1 davon zogen, war bei uns wieder einmal totales Durcheinander angesagt. Das heißt, dass man zwar keinem Akteur den Willen absprechen konnte das Spiel noch einmal zu drehen, doch leider wurde es jetzt wieder mit vielen, vielen Einzelaktionen versucht, die allesamt zum Scheitern verurteilt waren. Obwohl noch lang genug zu spielen war, verloren wir völlig die Ordnung und machten es damit den Dautenbachern leicht, zu weiteren Tormöglichkeiten zu kommen. Eine von diesen nutzten sie dann auch kurz vor der Halbzeit zum 4:1.

Die Halbzeitpause tat uns dann insgesamt gut, da wir etwas verbessert zurück auf den neuen Kunstrasen kamen.

Zwar war ein geordnetes Spiel weiterhin Fehlanzeige, doch wenigstens waren wir nun in der Defensive etwas aggressiver. Das dann doch noch 2 weitere Gegentore fallen sollten und uns trotz sehr guter Möglichkeiten kein weiterer Treffer gelang, passte ins Gesamtbild unter einen wieder einmal geschenkten Nachmittag.


Fazit: 6:1 ist deutlich und drückt auch aus, wie wir uns präsentiert haben. Das Problem ist meines Erachtens nach nicht, dass wir keine Einstellung zur Sache haben. Was immer wieder auffällt ist, dass wir bei Rückstand keine Positionen mehr halten und rumlaufen wie ein Hühnerhaufen, da jeder irgendwie das Spiel drehen will. Das hat aber mit Fußball nichts zu tun, sondern ist einfach nur dumm. Wir laden dadurch den Gegner geradezu ein, weitere Tore zu erzielen und dann kommt es auch immer zu den Packungen, die wir mittlerweile zu genügend erhalten haben. Es wird jetzt endlich mal Zeit, dass wir das kapieren und abstellen.

Aufstellung: Mathias Jana, Jens Althaus, Nils Althaus, Philipp Schneider, Benni Pfeiffer, Marco Schiavone (→ Samuel Sonneborn), „Maggy" Wied, Christian Sturm, Kamil Jaros (→ Jan Wagner), Sascha Schwarz, Martin Uvira

Bericht: Jörg Althaus

 

8. Spieltag - SV Feudingen II
05.10.2009
 Aue-Wingeshausen III - SV Feudingen II     0 : 3 (0 :8)

Das Spiel ist schnell erzählt. Ein Pflichtsieg, der nie in Gefahr war - nicht mehr, nicht weniger, Aufgabe erfüllt. Gegen sehr defensive Gastgeber tat man sich oft schwer und die schlechten Platzverhältnisse in Weidenhausen trugen ihr übriges bei. Obwohl in der ersten Hälfte drei Tore geschossen wurden, konnte unsere Zwote nicht überzeugen. Halbzeit  zwei war dann spielerisch besser. Es soll sich nicht überheblich anhören, aber trotz des hohen Sieges ist man zu weitaus mehr in der Lage. Nächsten Sonntag im Spiel gegen Schameder II erwartet unsere Mannschaft ein ganz anderer Gegner, bei dem man von der ersten Minute an hellwach sein muss.

Aufstellung:
Jarno Schmidt - Dustin Völkel, Nils Reh, Patrick Hassler, Sebastian Greb, Stefan Knetsch (-> Matthias Kuhli), Michael Autschbach (-> Marcel Koppelmann), Markus Wied, Marian Stuchlik (-> Alexander Mengel), Jens Mengel, Kevin Völkel

Tore: Marian Stuchlik 4x, Jens Mengel 2x, Kevin Völkel 2x

Bericht: Sven Rothenpieler

Jugendspiele 26./27.09.09
01.10.2009
 

E2 - BESCH 2   1:10

E1 - BESCH 1   6:3
Torschützen: Torben Giehmann(2), Alex Koch, Lukas Vorbau, Fabian Kufner, David Neuser

E`brück/Schameder - D2   2:10
Torschützen: Damian Weber(2), Marvin Muschall(2), Jannik Achenbach(2), Marian Stuchlik, Marvin Homrighausen, Sammy Tabasam, Eigentor.

Eisenstein - D1   0:14
Torschützen: Gian Schiavone(4), Jannik Opitz(2), Jonas Weber(2), Philipp Klein(2), Tobias Filipzik, Jörn Schneider, Jonas Roschitz, Lukas Dillmann. 

Netphen/Eckmannshausen - C   0:18
Spielbericht

B - Littfetal  2:2
Spielbericht

A - Freudenberg   4:2
Spielbericht

 

 

7. Spieltag - SV Feudingen II
28.09.2009
 Nlaasphe-Puderbach II - SV Feudingen II     2 : 0 (2 :0)

Am Sonntag hatte sich unsere Zwote nach dem Sieg gegen Volkholz am Mittwoch ein klares Ziel gesetzt. Man wollte die Woche mit einem weiteren Dreier beenden. Von der ersten Minute an konnte unsere Truppe jedoch nicht ins Spiel finden. Es verlief alles viel zu träge und schläfrig. Nach einer Ecke hatten wir die große Chance zur 1:0 Führung. Im Gegenzug wurde jedoch in der Abwehr tief und fest geschlafen. Keeper Tobi Hof parierte den ersten Schuss des Gegners noch sehr gut, war aber beim Nachschuss machtlos. Im Großen und Ganzen hatten wir Feudinger zwar mehr Ballbesitz, aber es waren keine zwingenden Aktionen dabei. Zudem prägten viele Abspielfehler das Bild. Ein langer Ball von Niederlaasphe aus der eigenen Hälfte ging dann durch alle hindurch. Der gegnerische Stürmer schloss mit einem Heber zum 2:0 ab.
Halbzeit zwei war deutlicher besser, aber auch hier waren nur wenig Struktur und durchdachte Spielzüge zu erkennen. Es mangelte besonders am Abschluss. Zu allem Überfluss verschossen wir auch noch einen Elfmeter. Danach besaß man noch zwei gute Chancen, die allerdings ebenfalls nicht genutzt wurden.
Fazit: Die Feudinger Zwote konnte die positven Dinge aus den letzten Spielen nicht umsetzen. Zu ideenlos war man im Spielaufbau und auch das Passspiel war diesmal nicht gut. Gegen auf Konter lauernde Niederlaaspher tun wir uns immer schwer uns so war es auch diesmal. Der Sieg für den Gegner geht absolut in Ordnung. An diesem Tag  sollte uns nichts gelingen... sinnbildlich war der verschossene Elfmeter.

Aufstellung:
Tobias Hof - Jan Saßmannshausen, Samuel Sonneborn, Nils Reh, Sebastian Greb - Patrick Hassler, Michael Autschbach, Tobias Kuhli (-> Dustin Völkel), Jens Mengel, Stefan Knetsch, Marcel Koppelmann (-> Jarno Schmidt)

Im Kader: Alexander Mengel

Bericht: Dennis Roth/Sven Rothenpieler

8. Spieltag - SV Feudingen I
27.09.2009
 Red Sox Allenbach I - SV Feudingen I     2 : 4 (1 :1)

Nach der blamablen Vorstellung letzten Sonntag gegen Netphen nahm unser Trainer einige Positionswechsel gegen den Aufsteiger aus Allenbach vor. So begann Sascha Schwarz im Sturm, Benni Pfeiffer spielte im rechten Mittelfeld und Martin Uvira agierte in der Zentralen. Grund dafür war, dass wir insgesamt wieder sicherer stehen wollten um damit dem Gegner nicht wieder eine Fülle an Torchancen zu „schenken".

Diese Umstellungen zahlten sich auch von Beginn an aus. Wir standen viel kompakter in der Defensive und dadurch wurde unser Spiel nach vorne auch automatisch besser. Torchancen ergaben sich daher in Hülle und Fülle. Die Führung gelang aber erst relativ spät in der 35. Minute. Nach einem Angriff über Benni Pfeiffer und Kamil Jaros wurde der durchgestartete Philipp Schneider mustergültig bedient und vollstreckte zum überfälligen 0:1 aus kurzer Entfernung. Auch danach waren wir das eindeutig bessere Team und hätten bis zur Halbzeit eigentlich deutlich führen müssen. Das es dann doch mit einem 1:1 in die Kabine ging, lag an einem Allenbacher Akteur der per Sonntagsschuss aus 20 Metern zum Ausgleich treffen konnte.

In der Pause bekamen wir dann von unserem Trainer mit auf den Weg, genauso weiter zu spielen und nicht den Fehler zu begehen, in Hektik zu geraten. Die erneute Führung sei nur eine Frage der Zeit.

Dies setzten wir dann auch konsequent in der Praxis um. Wir spielten weiter forsch nach vorne, ohne den Fehler zu begehen die Defensive zu vernachlässigen. In der 55. Minute hatte dann Martin Uvira die riesen Möglichkeit per Foulelfmeter (Foul an Sascha Schwarz) unsere Mannschaft in Führung zu bringen. Leider scheiterte er, so dass es mit 1:1 in die letzte halbe Stunde ging. Diese hatte es dann in sich. Erst erzielte „Maggy" Wied aus kurzer Distanz das 1:2, bevor kurze Zeit später Kamil Jaros nach einer Freistossflanke das dritte Tor erzielen konnte. Doch auch nach der beruhigenden Führung lehnten wir uns nicht zurück, sondern spielten weiterhin nach vorne. In der 75. Minute wurde dann Kamil Jaros regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht und den zweiten Elfmeter des Tages verwandelte Jörg Althaus zur endgültigen Entscheidung. Kurz vor dem Ende erhielt dann auch Allenbach einen berechtigten Strafstoss zugesprochen, der zum 2:4 und damit zum Endergebnis führte.

 

Fazit: Ich denke dass das Spiel eins unserer besten war in dieser Saison. Allenbach hat während der gesamten Spielzeit nur 3x auf unser Tor geschossen und dies hat vordergründig daran gelegen, dass wir defensiv unheimlich diszipliniert gespielt haben. Das dann trotzdem 2 Gegentore fallen kann passieren (Schuss in den Winkel, Elfmeter) und muss nicht kritisiert werden. Für uns ist jetzt wichtig, dass wir diese Leistung mal über Wochen halten und bestätigen können und das Spiel nicht wieder unter der Rubrik „Eintagsfliege" abgeheftet werden muss.

Aufstellung: Mathias Jana, Jens Althaus, Nils Althaus, Philipp Schneider, Benni Pfeiffer (→ Markus Wied), Jörg Althaus, „Maggy" Wied (→ Jan Wagner), Torsten Knoche, Kamil Jaros, Sascha Schwarz, Martin Uvira
Im Kader: Kevin Völkel

 

Bericht: Jörg Althaus

 

6. Spieltag - SV Feudingen II
24.09.2009
 SV Feudingen II - TuS Volkholz     9 : 2 (6 :1)

Derbyzeit beim Nachholspiel: Am Mittwoch war es Zeit für unsere Truppe die Partie gegen die Lokalrivalen des TuS Volkholz vom ersten Spieltag nachzuholen. Unser Ziel war es nach dem Heimsieg am Wochenende gegen Ebenau III auch im Spiel gegen den Lokalrivalen die 3 Punkte in unserer Hand zu behalten. Um uns bei diesem Vorhaben zu unterstützen fanden sich trotz relativ später Anstoßzeit und fehlender tropischer Temperaturen erneut zahlreiche Zuschauer im Tannenwaldstadion ein.

Das Spiel begann ohne langes Abtasten relativ offen, und so ermöglichten sich auf beiden Seiten Chancen, wenn auch aus Distanzschüssen. Jedoch sollte es nicht lange dauern bis sich diese Möglichkeiten in zählbares umschlugen: einen Volkholzer Angriff beantwortete Michael Autschbach mit einem langen Ball über die linke Seite, wo Marian Stuchlik nach gewonnenem Laufduell den Ball von der Grundlinie scharf in den Fünfer passte und Kevin Völkel zuerst am gut reagierendem Torhüter scheiterte, den Nachschuss jedoch verwerten konnte. Danach versuchten wir nachzulegen, doch die vermeintliche Sicherheit führte zu einer Unkonzentriertheit bei einem eigentlich ungefährlichen Befreiungsschlag der Volkholzer, den wir nicht klar klären konnten und die „Gäste" zum Ausgleich nutzen konnten. Nach kurzer Zeit der hängenden Köpfe überwogen allerdings die Anfeuerungsrufe, und so ließen wir die Antwort direkt im Gegenzug folgen: einer per Kopf verlängerten Freistoß platzierte Sebastian Greb mit dem langen Bein unhaltbar im gegnerischen Tor. Was nun folgte war eine sichere und spielerisch gut anzusehende Leistung unserer Elf, bei der uns heute annähernd alles gelang. Auf die gewillten Angriffe der Volkholzer ließen wir Nadelstiche in Form von gut vorgetragenen Kontern folgen. Einen davon verwertete Michael Autschbach, nachdem Marian Stuchlik Markus Wied auf rechts freispielte und dieser trotz aussichtsreicher Schussposition clever in den Rücken der Abwehr ablegte. Anstatt das Ergebnis zu verwalten waren wir auch heute, ähnlich wie in Arfeld, gewillt mit weiteren Treffern frühstmöglich die Entscheidung zu suchen. Nach einem direkten Freistoß von Stefan Knetsch nutze Marian Stuchlik den Abpraller des gegnerischen Torwarts zum vierten Treffer. Und nach wiederum nur kurzer Zeit markierte Michael Autschbach seinen zweiten Treffer am heutigen Abend. Die Pausenführung schoss Jens Mengel per Foulelfmeter.
Zur Pause war unser Ziel trotz einer exzellenten Leistung in der ersten Hälfte und einer relativ deutlichen Führung zur Pause im zweiten Spielabschnitt nicht nachzulassen und die Volkholzer Hintermannschaft weiter zu beschäftigen.
Dies gelang uns zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch nicht so gut, da wir uns vielleicht auf Grund der sicher geglaubten 3 Punkte nicht mehr mit vollem Einsatz in die Zweikämpfe gingen. Und nach so einem verlorenem Zweikampf im Mittelfeld konnten wir den Ball in unserer Hintermannschaft erneut nicht energisch genug klären und die Volkholzer ihren zweiten Treffer des Abends erzielen. Damit war es aber auch genug mit unseren Geschenken, denn nun begannen wir wieder Fußball zu spielen und ließen die kurz auftauchende Hoffnung des Gegners im Keim ersticken. Einen langen Einwurf, der an Mit- und Gegenspielern vorbeiflog, schob erneut unser Kapitän Jens Mengel gekonnt in kurze Eck ein. Und kurz darauf durfte auch unser Edeljoker Jarno Schmidt seine Torgefahr unter Beweiß stellen, als er eine Freistoßflanke per Direktabnahme aus 8 Metern verwertete. Den Schlusspunkt der Partie markierte Kevin Völkel nach schönem Antritt und platziertem Distanzschuss zum 9:2.

Fazit: Ohne überschwänglich zu werden oder den Gegner in irgendeiner Weise zu beleidigen, war der Sieg auf Grund der spielerischen Überlegenheit und der überragenden Chancenverwertung vollkommen gerechtfertigt. Ein Kompliment an alle 14 Mann plus Trainer Dennis Roth für diese engagierte Leistung gegen einen Mitstreiter um die vorderen  Tabellenränge. Freude muss nach diesem Derbysieg erlaubt sein, doch schon am Sonntag erwartet uns in Niederlaasphe das nächste schwierige Spiel.

P.S.: Heute möchte ich in meinem Bericht zusätzlich einen Mann erwähnen, der sonst eher selten, und wenn überhaupt negativ, genannt wird: den Schiedsrichter. Der Sportskamerad Peter Kämpf bot in diesem bestimmt nicht einfachen Spiel eine extrem souveräne Leistung und trug mit seiner ruhigen, sachlichen und sportlichen einwandfreien Leistung (nach Beurteilung beider Seiten!) dazu bei, dass das Spiel ohne große Aufreger und grobe Fouls über die Bühne ging und ermöglichte somit einen reibungslosen Spielablauf. Kompliment!

Außerdem möchte ich mich wieder einmal im Namen der Mannschaft sowie aller Verantwortlichen für die zahlreiche und keinesfalls selbstverständliche Unterstützung der Zuschauer bedanken! Ich hoffe dass wir euch auch demnächst auf den Sportplätzen Wittgenstein begrüßen dürfen.

 

Aufstellung:
Eckhard Kuly - Sebastian Greb - Jan Saßmannshausen, Nils Reh, Samuel Sonneborn - Markus Wied (-> Jarno Schmidt), Stefan Knetsch (-> Tobias Kuhli), Michael Autschbach, Jens Mengel - Marian Stuchlik (-> Patrick Hassler), Kevin Völkel

Im Kader: Alexander Mengel

Torfolge:
1:0 Kevin Völkel, 1:1, 2:1 Sebastian Greb, 3:1 Marian Stuchlik, 4:1 Michael Autschbach, 5:1 Michael Autschbach, 6:1 Jens Mengel, 6:2, 7:2 Jens Mengel, 8:2 Jarno Schmidt, 9:2 Kevin Völkel

(Sollte mir bei der Reihenfolge unserer Torschützen ein Dreher passiert sein bitte ich das zu endschuldigen. Bei der Anzahl von Treffern in der kurzen Zeit bin selbst ich nicht hinterhergekommen!)

Bericht: Dustin Völkel

5. Spieltag - SV Feudingen II
23.09.2009
 SV Feudingen II - FC Ebenau III     7 : 0 (2 :0)

Im zweiten Spiel auf heimischen Grün konnte der erste Dreier eingefahren werden. In der gesamten Partie ließ man keine Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde - es konnte nur unsere Mannschaft sein. Der erste Abschnitt lässt sich kurz und bündig formulieren. Die Leistung war ok, nicht mehr, nicht weniger. In der zweiten Halbzeit konnte unsere Truppe dann auch spielerisch überzeugen. Man spielte zielstrebiger auf das Gästetor, erarbeitete sich viele Torchancen und erzielte noch fünf Tore.
Fazit:
Ein Pflichtsieg der souverän gemeistert wurde, weil der nötige Ernst nie fehlte. Gerade gegen vermeintlich schwächere Teams ist es nicht immer einfach, die Spannung 90 Minuten aufrecht zu erhalten. Doch in diesem Spiel ist uns das gut gelungen.

Aufstellung:
Tobias Hof, Patrick Hassler (-> Marcel Koppelmann), Tobias Kuhli (-> Markus Wied), Nils Reh, Sebastian Greb, Stefan Knetsch, Michael Autschbach, Marian Stuchlik, Jarno Schmidt (-> Sebastian Meister), Jens Mengel, Kevin Völkel

Torschützen:
Michael Autschbach 2x, Stefan Knetsch 2x, Jens Mengel, Kevin Völkel, Markus Wied

Bericht: Sven Rothenpieler

7. Spieltag - SV Feudingen I
21.09.2009
 SV Feudingen I - SV Netphen I     0 : 5 (0 :3)

Nachdem unsere Zwote den Bann der sieglosen Spiele im „neuen" Tannenwald mit einem 7:0 gegen Ebenau III gebrochen hatte, wollten wir ihr natürlich in nichts nachstehen und selbst ein positives Ergebnis gegen Netphen erzielen.

Doch bereits nach 3 Minuten erhielt dieses Vorhaben einen Dämpfer. Mit dem ersten Angriff des Spiels ging Netphen durch Thorsten Flender in Führung, nachdem er vom zweiten Routinier Thomas Stauf wunderbar freigespielt wurde. Nach dem frühen Rückstand gingen bei fast allen Spielern unserer Mannschaft die Köpfe runter und dadurch waren wir von Beginn an nur staunende Zuschauer in dieser Begegnung. Netphen spielte hingegen weiter munter nach vorne und erzielte mit der zweiten Möglichkeit auch direkt das 0:2. Torschütze war wiederum Thorsten Flender. Danach schalteten die Gäste spürbar einen Gang zurück und wir konnten die folgenden Minuten annähernd ausgeglichen gestalten. Torchancen waren allerdings noch nicht einmal im Ansatz zu verzeichnen. Der dritte Genickschlag unter eine grottenschlechte Halbzeit wurde uns dann kurz vor der Halbzeit verpasst, als der überragende Zorislaw Jonjic einen Freistoss gefühlvoll über die Mauer schlenzte, unser Keeper den Ball nur abklatschen konnte und den Abpraller ein Netpher Akteur ohne Bedrängnis aus kurzer Distanz einschieben konnte. Ein Tor das zu unser Leistung an diesem Sonntag passte, da ein Spieler den anderen Spieler (in diesem Fall Mathias Jana) im Stich ließ.
In der Halbzeit gab es daher auch einige warme Worte unseres Trainers zu hören.
Zu Beginn von Durchgang 2 zeigten wir uns auch ein wenig verbessert. Zumindest waren nun endlich einmal Torchancen zu verzeichnen, von denen aber keine genutzt werden konnte. Mit zunehmender Spielzeit wurde Netphen dann wieder deutlich stärker und ließ noch die Tore zum 0:4 und 0:5 folgen. Ein Ergebnis, dass auch in der Höhe in Ordnung geht, da wir völlig ohne Zweikampfverhalten und Aggressivität gespielt haben. Belegt wird dies unter anderem dadurch, dass es in einem so genannten Spitzenspiel nicht eine Gelbe Karte gegen unsere Mannschaft gab.


Fazit: Geht man ganz nüchtern an die Sache heran, haben wir bisher „nur" 2 Spiele verloren. Und das gegen die beiden vermutlich besten Mannschaften der Liga aus Weißtal und Netphen. Das Problem an der ganzen Sache ist das „wie". Vor allen Dingen am letzten Sonntag war es ein absolut blutleerer Auftritt ohne Power und ohne Willen. Warum das so war ist nur sehr schwer zu sagen. Fakt ist, dass es so nicht weiter gehen kann, wenn wir dieses Jahr weiter oben in der Tabelle landen wollen.

Aufstellung: Mathias Jana, Benni Pfeiffer, Philipp Schneider, Jan Wagner, Christian Sturm, Jörg Althaus, „Maggy" Wied (→ Nils Althaus), Torsten Knoche (→ Jens Althaus), Kamil Jaros (→ Marco Schiavone), Sascha Schwarz, Martin Uvira

Bericht: Jörg Althaus

 

Jugendspiele 19./20.09.09
19.09.2009
 

Netphen-Eckm. IV - E2   7:4

JSG Eisenstein - E1   4:8
Torschützen: Janneck Althaus(2), Jan Hackler(2), Leon Messerschmidt, Fabian Kufner, Marc Uvira, Torben Giehmann.

D2 - D1   0:6
Torschützen: Jannik Opitz(2), Jonas Weber, Jonas Roschitz, Fabian Kunde, Nils Bergen

C - Untere Lahn   3:2
Spielbericht

Netphen-Eckm. - B   7:0
Spielbericht

JSG Siegen - A   4:2
Spielbericht

Jugendspiele 12./13.09.09
15.09.2009
 

E1 - JSG E`brück-Schameder   2:2
Torschütze: Kaan Güngör(2)

JSG Eisenstein - D2   0:3
Torschützen: Jannik Achenbach, Marian Stuchlik, Marvin Muschall

D1 - SV Germ. Salchendorf   3:0
Torschützen: Tobias Filipzik, Nils Bergen, Fabian Kunde

JSG Eisenstein - C   2:6
Spielbericht

A - FC Hilchenbach   2:6
Spielbericht

Seiten
1 2 3 4 5 6 7 8